Gesundheit am Arbeitsplatz & Zuhause Initiative:
Mit Guter Ernährung durch die Mittagspause

Wer kennt das nicht: An stressigen Arbeitstagen überkommt uns der Gedanke an ein schnelles und fettiges Essen in der Mittagspause. Dabei stehen oft Currywurst, Pizza, Pasta, Döner und Ko auf dem Speiseplan. Ob im Restaurant nebenan oder in der Kantine, schlechte Qualität, schlechtes Essen, schlechter Geschmack oder eine schlechte Auswahl bedrücken immer mehr der ca. 9 Millionen Arbeitnehmer, die mit ihren Kollegen in der Mittagspause außerhalb essen. Aber grade jetzt ist gesundes Essen á la mood food wichtig, um die Reserven wieder aufzufüllen und nach der Mittagspause leistungsfähig und fit zur Arbeit zurückzukehren. Wer regelmäßig zu fettigen und unausgewogenen schnellen Gerichten greift, erhöht das Risiko für Erkrankungen wie Übergewicht, Diabetes oder Herzkreislauferkrankungen. Damit hat das Kantinenessen starken Einfluss auf die Gesundheit der Arbeitnehmer. Doch auch die alternative Butterbrotbox sollte gesunde ausgewogene Speisen beinhalten. Des Weiteren können Betriebliche Gesundheitsförderungsprogramme einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit der Arbeitnehmer leisten, beispielsweise mit Sportangebote, Entspannungs- und Ernährungskurse, jedoch schrecken KMUs vor dem Mehraufwand und hohen Kosten oft zurück.

 

Dieser Workshop, der von der SME Connect „Healthy Lifestyle at Work & Home“ Initiative organisiert wird, bringt Arbeitgeber und Arbeitnehmer aus verschiedenen Bereichen sowie Experten und Verbände zusammen, um über gesunde Ernährung am Arbeitsplatz zu informieren sowie Tipps und Tricks zu erläutern, wie Arbeitgeber dazu beitragen können, Leistungsfähigkeit, motivierte und vor allem gesunde Mitarbeiter am Arbeitsplatz zu haben.

 

Über die Initiative Healthy Lifestyle at Work & Home

Die SME Connect Initiative wurde 2020 in Brüssel ins Leben gerufen. Im Fokus stehen Ernährung, Bewegung und mentale Gesundheit. Ziel ist es Kleine- und Mittlere Betriebe zu unterstützen ihre Mitarbeiter über Gesundheitsthemen zu informieren, Angebote zu machen und sich dafür mit den richtigen Partnern zu vernetzen. Bisher wurde das wichtige Anliegen auf EU-Ebene diskutiert. Mit Deutschland wird dieses Projekt zum ersten Mal praktisch auf der Ebene eines Mitgliedstaates eingebracht.
  • BEGRÜßUNG

    Dr. Horst Heitz

    Vorsitzender des Organisationsausschusses von SME Connect

  • Eröffnung & Einführung

    Sarah Wiener MdEP
    Ausschuss für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung; 
    Ausschuss für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit;
  • Kurzvorträge & offene Diskussion

    Dipl. oec. troph. (FH) Susanne Leitzen
    Projektmitarbeiterin JOB & FIT, Deutsche Gesellschaft für Ernährung
    Peter Fischhaber

    Vorsitzender Geschäftsführer des bayrischen Catering-Spezialisten OFW GmbH;

    Senator EWS

    PROF. DR. ANNEGRET FLOTHOW

    Gesundheitspsychologin Schwerpunkt Betrieblichen Gesundheitsmanagement, Department Ökotrophologie, HAW Hamburg

    Dr. Christiane Brunner

    Bereichsleitung Ernährungsinformation und Wissenstransfer, Kompetenzzentrum für Ernährung – KErn

  • Reflektion

    PROF. DR. MARION FLECHTNER-MORS

    Ernährungswissenschaftlerin, Universitätsklinikum Ulm

  • Moderation

    Dr. Horst Heitz

    Vorsitzender des Organisationsausschusses von SME Connect

    Stefanie Offe

    Ernährungswissenschaftlerin & Policy Officer für Gesundheit & Ernährung, SME Connect,

Register

Error: Contact form not found.